Gesamtwerk Hannes Kilian

Hannes Kilian gehört zu den prägenden und bedeutendsten Fotografen in Deutschland. Viele Bilder offenbaren seine große Begabung, Bewegung mit der Kamera festzuhalten. Besonderes Aufsehen erregten seine bewegenden Bilder vom zerstörten Stuttgart, die Kilian 1944 trotz Fotografieverbot aufnahm. In der Folgezeit entwickelte er sich dank vielfältiger Aufträge zu einem der profiliertesten Chronisten des Wiederaufbaus im Südwesten und Westen des Landes.

Hier entstanden Fotos von Trümmerfrauen, Schwarzmarkt, Heimkehrern aus der Gefangenschaft, Wirtschaftsaufbau, kulturellen und politischen Ereignissen während der amerikanischen Besatzungszeit.
Es folgten Porträts von Persönlichkeiten, Politikern wie Ludwig Erhard, Reinhold Maier und Ernst Reuter, von Schauspielern wie Gina Lollobrigida und Gary Cooper sowie von vielen Künstlern
Bei seinen Auslandsreisen nach Spanien, Ägypten, Russland, Rumänien, in den Libanon und die USA führten, hielt AKTUELLES Landschaften, Architektur und die Kultur ferner Länder fest.
Ausführlich dokumentierte er den Beginn des Stuttgarter kulturellen Lebens, insbesondere von Schauspiel, Ballett und Oper mit Gastspielen in aller Welt. Als geschätzter Ballett- und Theaterfotograf trug er maßgeblich dazu bei, das Stuttgarter Ballett weltberühmt zu machen.

Internationale Magazine und Illustrierte veröffentlichten seine Fotografien, die nicht nur Politik, Industrie, Wirtschaft und Kultur zum Thema hatten, sondern speziell auf den Menschen konzentriert waren.
Sein virtuoses Talent, Situationen festzuhalten und Schicksale in ihrer gesamten Vielschichtigkeit aufzuspüren half ihm beim Porträtiertieren einfacher Menschen, berühmter Persönlichkeiten und beim Festhalten unerwarteter Alltagssituationen.

Bücher, Ausstellungen, Reportagen, Kalender, Bilder in den Tageszeitungen gehörten zum umfangreichen Spektrum seines Schaffens.